Solarstrom für Nepal: Krannich Solar unterstützt Hilfsorganisation Mountain Spirit

Mountain Spirit Deutschland e.V., unterstützt Menschen und Dörfer in Nepal nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe" bei der Verbesserung der Lebensbedingungen. Steffen Gohl, Leiter der Marketingabteilung bei Krannich Solartechnik e. K., wurde durch ein Radio-Interview mit Vereinsvorstand Wolfgang Henzler auf Mountain Spirit aufmerksam, trat mit der Organisation in Verbindung und startete ein ehrgeiziges Photovoltaik-Projekt, um öffentliche, sozial genutzte Einrichtungen mit Solarstrom-Inselanlagen für elektrisches Licht auszurüsten. Die Entscheidung fiel auf die Krankenstation des etwa 2.600 m hohen Dorfes Shermatang sowie auf das Schulzentrum im 2.800 m hoch gelegenen Kloster sowie die Krankenstation von Chyangmityang. Krannich Solar lieferte drei komplette photovoltaische Inselanlagen, während Wolf Lehner, Vize-Präsident bei Mountain Spirit und Betreuer des Projektes, die logistische sowie personelle Umsetzung von der Entstehung der Idee bis zur deren Realisierung organisierte. 

Ein Mitarbeiter der Hilfsorganisation wurde bei Krannich Solar für den Aufbau und die Verschaltung der solaren Inselsysteme geschult. Im Frühjahr des Jahres 2007 reiste Panos Avramidis nach Nepal, wo er die Solarmodule und weitere Komponenten aus dem Zolllager in Empfang nahm. Der Transport der Anlagenkomponenten zu den Zielorten erfolgte zu Fuß über schmale Bergpfade, teils bei ungünstigen Witterungsverhältnissen. Bei diesen vieltägigen Fußmärschen wurden mehr als 380 Kilometer und tausende Höhenmeter zurückgelegt. Die Inselanlagen sind nun bereits seit Mai 2007 vor traumhaft schöner Kulisse in Betrieb und sorgen zuverlässig für elektrisches Licht und die Möglichkeit, auch abends medizinische Versorgung zu leisten, zu lesen, zu lernen und die Kultur zu bewahren.

......