Wir wollen mithelfen, damit sich die Menschen in den ärmsten Regionen der Welt ein menschenwürdiges Leben aufbauen können

 

MountainSpirit Deutschland hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir wollen in genauer Kenntnis der Situation in Nepal und anderen Berg-Regionen der Welt alle Möglichkeiten ausschöpfen, um unser erfolgreiches Konzept der Hilfe zur Selbsthilfe in noch mehr Projekten in die Tat umzusetzen.

Das wichtigste Ziel ist, den Bewohnern der abgeschiedenen und armen Bergregionen Nepals und anderer Länder ein menschenwürdiges Leben in ihren angestammten Siedlungs-Regionen zu ermöglichen und erträglicher zu machen. Daran arbeiten wir vorwiegend in Regionen, in die die „großen Hilfsorganisationen“ gar nicht gehen.

MountainSpirit ist überzeugt, dass nur mit Menschen, die die komplizierten Zusammenhänge verstehen, eine Bewahrung der empfindlichen Öko-Systeme und der alten Kulturen möglich ist. Aus diesen Gründen konzentriert sich MountainSpirit auf die Ausbildung und Schulung der Menschen, den Aufbau von grundlegender Infrastruktur z.B. im Gesundheitswesen, den Auf- und Ausbau von Schulen und die verträgliche Entwicklung der Regionen bei gleichzeitigem Schutz der Umwelt.

Die Menschen der Bergregionen haben über Jahrhunderte kollektive Strukturen entwickelt, um zu überleben. Diese Strukturen gilt es subtil weiterzuentwickeln, damit die Menschen ihren eigenen Fortschritt in die Hand nehmen können und damit eine Abwanderung in die Städte und damit meist in die wachsenden Slums zu vermeiden.

MountainSpirit ist eine unabhängige und gemeinnützige Organisation und als solche anerkannt. Sie finanziert sich aus Beiträgen und Spenden der Mitglieder und Förderer. Die Projekte werden aus den Einnahmen von MountainSpirit einerseits und Beiträgen der beteiligten Bewohner auf der anderen Seite finanziert.

Wir kennen die herrschenden Sorgen und Nöte der Bevölkerung, so dass eine gezielte Hilfe zur Selbsthilfe möglich ist. MountainSpirit Deutschland arbeitet in etlichen Regionen Nepals in ausgewählten Projekten an der Lösung von Aufgabenstellungen, die mit der Bevölkerung gemeinsam erarbeitet werden. Und wir vermitteln und betreuen gezielt Patenschaften zu Kindern, die dadurch eine Schulausbildung erhalten können.

Ohne qualifizierte Partner „vor Ort“ wäre unsere Arbeit nicht durchführbar. In Nepal kooperiert MountainSpirit Deutschland mit unserer Partner-Organisation MountainSpirit Foundation, die alle Projekte in Nepal mit uns zusammen analysiert, initiiert und begleitet. Und ohne sie wäre auch die intensive Einbeziehung der Menschen in den ärmsten Berg-Regionen, die uns zum Projekterfolg sehr wichtig ist, auch aus sprachlichen und kulturellen Gründen kaum möglich

Aus ersten, ehrgeizigen Anfängen hat sich MountainSpirit Deutschland innerhalb der letzten Jahre zu einem beachtenswerten Verein entwickelt, der dank seiner engagierten Mitglieder eindrucksvolle Hilfe zur Selbsthilfe geleistet hat und in Zukunft weiterhin leisten wird.

Zu den bisher erreichten Zielen gehören in den vergangenen achtzehn Jahren zwei Dorf-Kliniken (Health Center) errichtet, Basismedizinische Workshops und med. Sprechstunden mit Ärzteteams und Hebammen in verschiedenen Regionen und Projekten durchgeführt, Krankenstationen ausgebaut und erweitert, Schul Hygiene Projekte an 19 Schulen mit 1460 Schülern durchgeführt, 660 Schüler an 8 Schulen wurden mit warmen Softshell Jacken ausgestattet, 6 Schulen erweitert bzw. renoviert, nachhaltiges Projekt an 18 Schulen (ca. 2800 Schüler) mit gebrauchten Laptops ( 170 Laptops ) und kindgerechten Lernprogrammen erfolgreich eingeführt , 45 Wasserfilter PAUL an verschiedenen Standorten an Schulen und Dörfern eingesetzt , rauchfreie Öfen und Gewächshäuser wurden in verschiedenen Dörfern zur Verfügung gestellt, Solarstrom in zwei Dörfer gebracht, nachhaltige Landwirtschaft gefördert und Einkommenssicherung betrieben sowie andere Hilfen mehr in jene entlegenen Gebiete gebracht. Zusammen mit unseren Partnerorganisationen in Nepal überwachen und sichern wir die Projekte. Nach dem verheerenden Erdbeben 2015 umfangreiche Hilfen in verschiedenen Projekten durchgeführt.

 

Daneben vermitteln wir Patenschaften an bedürftige Kinder. Über 200 Patenkinder haben in den letzten Jahren ( seit 2006 ) so die Möglichkeit bekommen, zur Schule zu gehen und sich eine bessere Zukunft aufzubauen. Manche dieser Patenkinder sind nun auf dem Sprung auf eine Hochschule oder Universität, und sie zeigen ihre Dankbarkeit in regelmäßigen Briefen an ihre Pateneltern.

 

Bitte helfen Sie uns beim Helfen!