Corona Nothilfe

 

20.10.2020

An dieser Stelle wollen wir uns recht herzlich Bedanken für Ihre und Eure Unterstützung.

Wir konnten 400 Familien und 1700 Menschen in der schwierigen Zeit der Corona Pandemie mit unserer Hilfe zur Seite stehen. Die Lebensmittelpakete halfen den Menschen. 

Die Familien erhielten von uns Lebensmittelpakete bestehend aus Reis, Linsen, Öl , Zucker, Bohnen, Tee, Nudeln und Salz – pro Paket 40 kg.

Mit Dank und großer Freude wurde die Hilfe von den Menschen angenommen. 

Herzlichen Dank

06.10.2020

Corona Hilfe

Weitere Familien erhielten die Corona - Hilfspakete. Die Familien freuten sich sehr über die Unterstützung.

Herzlichen Dank für die Unterstützung und Spenden

04.10.2020

Es ist soweit - nach Beendigung des Lockdowns wurden weitere 204 hilfsbedürftige Familien mit Corona – Hilfspaketen versorgt!

An dieser Stelle danken wir Ihnen ganz herzlich!
Mit Ihrer Unterstützung konnten wir ca. 600 Menschen vor Hunger bewahren !
Wir unterstützten mit unserem Partner MSF in den letzten Tagen unter anderem arbeitslose Tagelöhner, körperbehinderte und blinde Menschen. Die Familien erhielten von uns Lebensmittelpakete bestehend aus Reis, Linsen, Öl , Zucker, Bohnen, Tee, Nudeln und Salz – pro Paket 40 kg.
Die Lebensmittel helfen den Menschen über die schwere Zeit der Corona-Pandemie.
 
Danke für Ihre und Eure Spende!
 
17.07.2020

Corona - Hilfe

Die Situation in den Bergregionen wird immer schwieriger. Durch den momentanen Monsun, mit unglaublichen Wassermassen, wurde die bevorstehende Ernte zum Teil vernichtet. Die Lebensmittel werden knapp. Viele Straßen und Pisten sind wegen Erdrutsche nicht mehr befahrbar. Zum Teil sind die Straßen überflutet, Häuser und wertvolles Ackerland wurde weggeschwemmt.

Unterstützung von alleinerziehenden Müttern mit Lebensmittelpaketen, die es während dem Lockdown besonders schwer haben.

Herzlichen Dank den Spendern

19.06.2020

Spendenaufruf - Corona Nothilfe - geht weiter

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren  

Namaste,

nachdem Nepal seine Grenzen am 13. März 2020 wegen der Corona-Epidemie weltweit schließen musste, hatte die Regierung sehr strenge Ausgangsbeschränkungen verhängt. Nepals Gesundheitssystem wäre für diese Pandemie total überfordert. Die konsequenten Folgen des Regierungsbeschlusses haben dazu geführt, dass bis zum heutigen Tage das öffentliche Leben, der Handel, besonders der Tourismus still steht.

In Nepal besteht ein absolutes Ausgangsverbot, welches von der Polizei streng überwacht wird. Bei Nichtbefolgung drohen schwere Strafen. Lebensmittel können täglich nur an 2 Stunden besorgt werden. Alle Betriebe, Büros, Schulen und Geschäfte – außer teilweise Lebensmittelgeschäfte - sind geschlossen. 

lnformationen sind unter dem Link tagesaktuell nachzulesen:

https://en.m.wikipedia.org/wiki/2020_coronavirus_pandemic_in_Nepal   

Die strengen Auflagen machen aber Wirtschaft und vor allem dem Tourismus in Nepal besonders stark zu schaffen, ist er doch einer der Haupteinnahmequellen. Im Tourismus ist ein vollständiger Stillstand zu verzeichnen. Dies gilt auch für die Wirtschaft, da auch die Einfuhr von wichtigen Produkten fast gänzlich zurückgegangen ist. Alle Produkte, die noch gekauft werden können, haben sich erheblich verteuert.

Es gibt keine staatliche Unterstützung oder eine finanzielle Hilfe für die betroffenen Familien.

Tausende Tagelöhner und ihre Familien haben keinerlei Einkommen, um Lebensmittel einzukaufen.

Da fast alle Lebensmittel im Preis stark erhöht wurden, haben viele von den Familien kein Geld mehr um einzukaufen. Viele der Familien konnten wegen der schlechten Bezahlung der Arbeit, keine Rücklagen aufbauen. Ob sie nach Ende der Corona-Zeit wieder an den alten Arbeitsplatz zurückkehren können, ist fraglich. Das belastet natürlich alle sehr schwer und jeder hofft, dass niemand krank wird, da – außer bei Covid-19-Erkrankung - alle Medikamente und ärztliche Hilfe selbst bezahlt werden muss. Der vom Premierminister angekündigte Lockdown soll auf unbestimmte Zeit gelten, dies wird die schon schwierige Situation noch verschärfen.

Der Lockdown ist zurzeit noch gefährlicher als Corona in Nepal. Bis jetzt haben sich aus Verzweiflung über ihre aussichtslose Situation nahezu 900 Menschen selbst getötet.

Um die Not zu lindern, bereiten wir eine Hilfsaktion vor und bitten um Ihre Mithilfe!

Bedürftige Familien in unserer Projektregion erhielten von Mountain Spirit Deutschland und unserem Partner Mountain Spirit Foundation, Hilfspakete mit Reis, Linsen, Öl, Zucker, Salz, Tee, Nudeln, Masken und Seifen. Diese Nothilfe soll die Menschen in unserer Projektregion über diese schwere Zeit bringen. 

Wir stellen weitere Hilfspakete für die Familien in Not zusammen. 

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende!

Mountain Spirit Deutschland

Spendenkonto:                                                                                                              

Volksbank Reutlingen 

BIC VBRTDE6R

DE 32 6409 0100 0311 7590 09  

08.06.2020

Unterstützung einer hilfsbedürftigen Familie mit Kinderkleidung und Lebensmittel.

 

                        

Die Familie freute sich sehr über die Unterstützung und Hilfe. Mit einem herzlichen Namaste bedankten sie sich.

29.05.2020

Eine hilfsbedürftige Familie wurde mit einem Hilfspaket, Lebensmittel, einem Gaszylinder, Matratze und Decken sowie Kleidung für die Kinder unterstützt. Die derzeitige Lebenssituation ist für die Familie sehr schwierig.

Die Mutter verlor vor zwei Wochen im achten Schwangerschaftsmonat ihr Kind. Der Mann ist als Tagelöhner in einem abgelegenen Dorf und konnte wegen der Ausgangssperre nicht nachhause kommen. Das Ersparte und die Nahrungsmittel waren aufgebraucht. In dieser Situation konnte sie ihre Familie kaum mehr ernähren, es fehlte an Allem. 

Mit glücklichen Gesichtern wurde die Unterstützung angenommen, die Familie bedankte sich mit einem herzlichen Namaste.

Die Hilfe war nur möglich durch Ihre / Eure Spenden. Herzlichen Dank

25.05.2020

Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Rückmeldungen sowie die überwältigende Spendenbereitschaft und Unterstützung betreffs unserem Spendenaufruf Corona Nothilfe in einem Artikel im Reutlinger General-Anzeiger sowie über unsere Homepage und unseren Mitgliedern.

Die Mitarbeiter unseres Partners Mountain Spirit Foundation in Nepal, organisierten mit ihren Spenden die ersten Hilfstransporte in unsere Projektregion und bedürftigen Familien. Die ersten notleidenden Familien wurden mit Hilfsgütern versorgt. Die Hilfspakete bestehend aus Reis, Linsen, Salz, Speiseöl, Zucker, Tee, Nudeln ….. Hygieneartikel, Schutzmasken und Seifen wurden an die hilfsbedürftigen Familien übergeben.

Die ersten notleidenden 64 Familien (242 Personen und 17 Senioren) wurden mit Hilfsgütern versorgt. Ebenso  bereiteten die Mitarbeiter von MSF für 60 Personen Essenspakete zu, die täglich frisch gekocht verteilt wurden

Weitere Hilfstransporte in unsere Projektregion und an Hilfsbedürftige sind geplant, sobald die sehr strenge Ausgangssperre wieder gelockert oder aufgehoben wird.

Die Familien freuten sich sehr über die wichtigen Hilfspakete und Lebensmittel um diese schwierige Zeit zu überstehen.

Vielen herzlichen Dank für Ihre / Eure Unterstützung und Spenden 

15.05.2020

Mit großer Vorfreude wurden bereits die Mitarbeiter von Mountain Spirit Foundation von den Familien und den Senioren erwartet.

Es war die letzte Möglichkeit die Hilfspakete zu verteilen, denn ab Morgen tritt wieder eine sehr strenge Ausgangssperre in Kraft. Die Infektionszahlen in Nepal steigen wieder.

Die 17 Senioren einer kleinen privaten Unterkunft haben sich sehr über die Hilfspakete gefreut.

Die Hilfspakete wurden von MSF dem Vorsitzenden Dorjee Sherpa und  der Projektkoordinatorin Phuti Sherpa an 43 Familien (164 Personen und 17 Senioren) verteilt.

Die Pakete bestanden aus Reis, Linsen, Öl, Salz, Zucker, Nudeln, Tee, Seifen und Schutzmasken.

Mit glücklichen Gesichtern wurden die Nahrungsmittel übernommen, die Familien bedankten sich mit einem herzlichen Namaste, für die Unterstützung.

Die Hilfe war nur möglich durch Ihre / Eure Spenden. Herzlichen Dank

Weitere Hilfstransporte sind geplant, sobald die Ausgangssperre es wieder ermöglicht.

12.05.2020

Unterstützung von bedürftigen Familien.

Da fast alle Lebensmittel im Preis stark erhöht wurden, haben viele von den Familien kein Geld mehr um einzukaufen. Bedürftige Familien erhalten von unserem Partner Mountain Spirit Foundation frisch zubereitetes Essen, das an sie verteilt wird.

Es wird von den Mitarbeitern zubereitet, frisch gekocht, verpackt und verteilt.

Die Freude über die Unterstützung ist sehr groß bei den Familien.

Nur mit ihren Spenden und ihrer Unterstützung können wir den Familien über diese schwere Zeit helfen.

Weitere Hilfen für bedürftige Familien, sowie für eine Seniorenunterkunft werden zeitnah durchgeführt.

Die strenge Ausgangssperre wurde verlängert, da nach einer kurzen Lockerung die Zahl der Neuinfizierten sprunghaft angestiegen sind.

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende! 

01.05.2020

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren,

wir freuen uns sehr über die Rückmeldungen, die Spendenbereitschaft und Unterstützung.

Die Mitarbeiter unseres Partners Mountain Spirit Foundation in Nepal, organisierten mit ihren Spenden den ersten Hilfstransport in unsere Projektregion.

Die ersten notleidenden Familien wurden mit Hilfsgütern versorgt. Die Hilfspakete bestehend aus Reis, Linsen, Salz, Speiseöl, Zucker, Tee, Nudeln ….. Hygieneartikel, Schutzmasken und Seifen wurden an die bedürftigen Familien übergeben.

Weitere Hilfstransporte in unsere Projektregion sind geplant.

Die Familien freuten sich sehr über die wichtigen Hilfspakete und Lebensmittel um diese schwierige Zeit zu überstehen.

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende! 

26.04.2020

Spendenaufruf – Corona Nothilfe

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren  

Namaste,

nachdem Nepal seine Grenzen am 13. März 2020 wegen der Corona-Epidemie weltweit schließen musste, hatte die Regierung sehr strenge Ausgangsbeschränkungen verhängt. Nepals Gesundheitssystem wäre für diese Pandemie total überfordert. Die konsequenten Folgen des Regierungsbeschlusses haben dazu geführt, dass bis zum heutigen Tage das öffentliche Leben, der Handel, besonders der Tourismus still steht.

In Nepal besteht ein absolutes Ausgangsverbot, welches von der Polizei streng überwacht wird. Bei Nichtbefolgung drohen schwere Strafen. Lebensmittel können täglich nur an 2 Stunden besorgt werden. Alle Betriebe, Büros, Schulen und Geschäfte – außer teilweise Lebensmittelgeschäfte - sind geschlossen. 

Aktuelle lnformationen sind unter dem Link nachzulesen

https://en.m.wikipedia.org/wiki/2020_coronavirus_pandemic_in_Nepal   

Die strengen Auflagen machen aber Wirtschaft und vor allem dem Tourismus in Nepal besonders stark zu schaffen, ist er doch einer der Haupteinnahmequellen. Im Tourismus ist ein vollständiger Stillstand zu verzeichnen. Dies gilt auch für die Wirtschaft, da auch die Einfuhr von wichtigen Produkten fast gänzlich zurückgegangen ist. Alle Produkte, die noch gekauft werden können, haben sich erheblich verteuert.

Da fast alle Lebensmittel im Preis stark erhöht wurden, haben viele von den Familien kein Geld mehr um einzukaufen. Viele der Familien konnten wegen der schlechten Bezahlung der Arbeit, keine Rücklagen aufbauen. Ob sie nach Ende der Corona-Zeit wieder an den alten Arbeitsplatz zurückkehren können, ist fraglich. Das belastet natürlich alle sehr schwer und jeder hofft, dass niemand krank wird, da – außer bei Covid-19-Erkrankung - alle Medikamente und ärztliche Hilfe selbst bezahlt werden muss. Der vom Premierminister angekündigte Lockdown soll auf unbestimmte Zeit gelten, dies wird die schon schwierige Situation noch verschärfen.

Um die Not zu lindern, bereiten wir eine Hilfsaktion vor und bitten um Ihre Mithilfe!

Bedürftige Familien in unserer Projektregion erhalten von Mountain Spirit Deutschland und unserem Partner Mountain Spirit Foundation, Lebensmittel wie Reis, Linsen, Öl, Zucker, Salz, Tee, Nudeln und Seifen. Diese Nothilfe soll die Menschen in unserer Projektregion über diese schwere Zeit bringen. 

Wir stellen diese Hilfspakete für die Familien in Not zusammen. 

Vielen Dank für Ihre und Eure Unterstützung und Spende!

Mountain Spirit Deutschland

Spendenkonto:                                                                                                              

Volksbank Reutlingen 

BIC VBRTDE6R

DE 32 6409 0100 0311 7590 09                                                                                                                    

14.04.2020

Die Regierung von Nepal hat die Ausgangssperre für nicht absehbare Zeit verlängert.

Die Straßen sind menschenleer, die Versorgungslage wird immer bedrohlicher. Die Regale in den Geschäften sind zum Teil leer.

Die Einkommenssituation wird für viele Menschen sehr schwierig. Seit 3 Wochen gibt es für viele kein Einkommen. Die Rücklagen sind meist aufgebraucht, die Familien kommen immer mehr in eine Notlage. 

Aktuelle lnformationen sind unter dem Link nachzulesen

https://en.m.wikipedia.org/wiki/2020_coronavirus_pandemic_in_Nepal  

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Lage in Nepal entwickelt.

09.04.2020

Informationen und Grüße aus Nepal von unserem Partner Mountain Spirit Foundation

Namaste, wir möchten Euch über unsere Situation in Nepal informieren.

Auch in Nepal gibt es Betroffene des Corona Virus. Aktuell laut WHO sind es 9 infizierte Personen. Die Regierung in Nepal hat eine strikte Ausgangssperre erlassen, die von Polizei und Sicherheitskräften kontrolliert wird.

Nepal ist im Ausnahmezustand und hat sich zum Schutz vor dem Corona Virus vollkommen abgeriegelt. Sämtliche Kindergärten, Schulen und Lehranstalten, die Geschäfte, sind geschlossen. Das öffentliche Leben steht fast still. Die Menschen sind zuhause, das Einkaufen ist nur begrenzt möglich. Die Straßen und Plätze sind wie ausgestorben.

Menschenansammlungen sind verboten um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern, sie würde das Land vor sehr große Probleme stellen, vor allem auch im Gesundheitssystem.

Wir und unsere Familien sind gesund und betreuen von zuhause aus, unsere Projekte. Wir sind in Kontakt mit unseren Patenkinder und ihren Eltern.

Wir hoffen das wir alle gemeinsam diese schwere Krise gesund überstehen.

Wir wünschen den Mitgliedern, Unterstützern, Sponsoren und Freunden alles Gute

Dorjee Sherpa,  Phuti Sherpa und die Mitarbeiter von MSF

Find us on Facebook
Follow Us