20 Jahre Projektarbeit in Chyangmiteng (Chyangmityang)

 

Chyangmiteng (Sherpa) Mera Kanku, ist ein typisches Sherpa-Dorf im Distrikt Solukhumbu im Osten Nepals. Das Dorf liegt im Nordosten des Bezirkshauptortes Salleri, etwa 4/5 Stunden Fußmarsch entfernt. Die Wanderung führt durch ausgeprägte Rhododendron – und Kiefernwälder über den 3000m hohen Ratnange Danda (Hügel), von wo aus man bei schönem Wetter einen herrlichen Panoramablick auf die umliegende Landschaft und die Berge hat. Dieses kleine Sherpa Dorf liegt etwas abseits auf 2600 bis 2900 Metern Höhe. Im Dorf ist die gelebte, ursprüngliche Sherpa - Kultur und Tradition sowie die buddhistische Religion und Stille, erlebbar.

                     

Es gibt 48 Häuser mit 340 Einwohnern, etwas unterhalb des Dorfes befinden sich 15 Häuser von Bishwakarma (Dalit). Es gibt eine Grundschule, Dorfklinik sowie das Kloster (gegründet 1960) mit der dazugehörigen Klosterschule Chyangmiteng Ogyen Chholing. Es leben zur Zeit ca. 65 Mönche und Schüler im Kloster.

                        

Im Rahmen einer Cultural Homestay Tour für Interessierte, Freunde und Mitglieder bieten wir eine 18 tägige Projektreise "Cultural Homestay Tour", bei der Sie die Gelegenheit haben, das Alltagsleben sowie  verschiedene Projekte kennenzulernen. Eine interessante und bunte Tour mit leichtem Trekking durch das Herz Nepals: ausgiebiges Sightseeing-Programm, Flug in die Solu Khumbu Region zum Volk der Sherpas.

Weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                                         

Mountain Spirit Deutschland e.V. hat gemeinsam mit seinen Projektpartnern sowie der Dorfbevölkerung in der zwanzigjährigen Projektarbeit in Chyangmiteng, nachhaltige und langfristig angelegte Projekte in verschiedenen Bereichen durchgeführt.  

Im Dorf wurde unter anderem die Chyangmiteng Village Clinic (CVC) sowie weitere verschiedene Projekte gemeinsam mit der Dorfbevölkerung und dem Dorfkomitee geplant, mit finanzieller und technischer Unterstützung von Mountain Spirit Deutschland durchgeführt. Die Dorfbevölkerung beteiligte sich finanziell sowie durch Arbeitseinsätze an den Projekten.

Die Krankenstation (Subhealthpost) des Mera Kanku Village Development Committee (VDC) im Distrikt Solukhumbu, bietet seit November 2004 eine medizinische Grundversorgung für die lokale Bevölkerung an. Auch die umliegenden Dörfer nutzen das Angebot der Dorfklinik. Healthworker wurden ausgebildet und arbeiten in der Krankenstation. Die anteiligen Kosten der Medizin sowie das Gehalt der Mitarbeiter in der Krankenstation wurden zusammen mit der Dorfbevölkerung sowie unserem Partner Maya Sherpa Project aus der USA übernommen. Unser zweites Dorf-Klinik-Projekt. 

 

Verschiedene medizinische Workshops mit Ärzteteams betreffs Hygiene und Erste Hilfe wurden durchgeführt. Jedes Haus erhielt einen Wassereimer sowie Seifen für die Hygiene.

Der Toilettenbau wurde unterstützt. Durch Aufenthalt von Praktikanten wurden weitere Maßnahmen evaluiert und dann zusammen mit der  Dorfbevölkerung umgesetzt.

Die Grundschule Shree Buddi Bikash Basic School wurde (2006) renoviert und ausgebaut. Außen und innen komplett saniert sowie mit Tischen und Bänken ausgestattet. Toiletten wurden angebaut.

Wir vermitteln seit 2006 Patenschaften für bedürftige Kinder in unseren Projektdörfern. Unser Ziel ist es, den Kindern mit Ihrer Unterstützung eine bessere Schulausbildung und somit eine bessere Zukunft zu sichern.

Solarstrom, 2007 wurden photovoltanische Solaranlagen im unserem Sub Healthpost und Kloster in Chyangmityang aufgebaut. Sie arbeitet seither hervorragend und ohne Störung.

Sauberes Trinkwasser für Alle, für die Wasserversorgung im ganzen Dorf, wurde 2018 ein Wasserfilter PAUL (Portable Aqua Unit For Lifesaving) eingesetzt. Das Wasser wird in verschiedenen Wassertanks gespeichert, von dort wurden die Wasserleitungen zu den Häusern verlegt. Alle Haushalte wurden an die Trinkwasserversorgung angeschlossen

Rauchfreie Öfen, bisher kochten und heizten die Menschen in ihren Häusern an offenen Feuerstellen. Durch das Projekt (2015) rauchfreie Öfen werden die natürlichen Ressourcen geschont, sie haben einen viel besseren Wirkungsgrad. Der Holzverbrauch reduzierte sich um ca.60 %. Mit den Öfen kann man Kochen, Heizen und Wasser erhitzen.  Ein großer Fortschritt für das Dorf.

Hartulang Khola Micro Hydro Project Mit dem Bau Wasserkraftwerkes (2018), wurde gemeinsam mit der Dorfbevölkerung eine nachhaltige Stromversorgung durch regenerativen Energieversorgung in Betrieb genommen. Im ganzen Dorf wurden die Häuser nach dem neuesten Sicherheitsstandard am elektrischen Netz angeschlossen, verkabelt und mit LED Lampen ausgestattet.

Projekt Gewächshäuser ein nachhaltiges Projekt (2017), wir erstellten gemeinsam mit der Dorfbevölkerung erfolgreich Gewächshäuser. Es geht um die Versorgung von frischem Salat und einer Vielfalt von Gemüse, wie Spinat, Mangold, Blumenkohl, Weißkraut, Rettich, gelbe Rüben, Zwiebeln, Lauch, Bohnen, Erbsen, Kürbis, Schnittlauch, Gurken, Tomaten, Chilli und Kräuter. Es wurde eine reichhaltige gesunde Ergänzung zur bisher einseitigen, mangelhaften Ernährung über das ganze Jahr gewährleistet. 

Projekt Getreidemühle (2019) die alte wasserbetriebene Mühle ist seit 2 Jahren nicht mehr funktionsfähig. Das Getreide musste mit Traktoren zur nächstgelegenen Mühle transportiert werden. Pro Haus waren es ca. 1-2 t Mais und Getreide. Um den Aufwand und die Kosten zu vermeiden, haben wir mit dem Dorfkomitee beschlossen, eine elektrische Getreidemühle anzuschaffen und zu spenden. Ein wesentlicher Fortschritt und Erleichterung für die Dorfbevölkerung.

Projekt Waschhaus wurde (2019) ein neues Projekt eingeführt. Da die Frauen, für sie beschwerlich, ihre Kleidung noch von Hand und mit kaltem Wasser waschen. Die Waschmaschine und Trockner wurde in einem Haus im Dorf aufgebaut, eine maßgebliche Erleichterung im Dorf.

Children Motivation Programm " Clean our Village" Die Schüler wurden in einem Workshop (2017) über die Müllvermeidung informiert, sie sollen motiviert werden im Dorf Müll zu vermeiden und zu sammeln. Nachdem Motto " Unser Dorf soll sauber werden". Die Schüler erhielten zum Start des Projektes im Dorf, eine Müllsammeltasche.Mit großem Engagement der Schüler, wurde bei dieser Aktion ein überraschender Müllberg gesammelt.

Projekt Labdoo (2015) 5 Laptops wurden an die Klosterschule des Orjen Choling Monastery übergeben.

Hygiene Workshops (School Children Hygiene Project) in dem Workshops (2016)  vermittelten wir anhand von Schaubildern und praktischen Übungen die wichtigsten Hygiene Maßnahmen. Richtiges Zähne putzen (KAI Methode) Körperpflege, Haare und Hände waschen. Es wurden an jeden Schüler Zahnbürste, 2 x Zahnpasta Tuben, 2 x Seifen, Handtuch sowie Taschentücher überreicht.

Jacken Projekt wir verteilten (2017) an die Schüler Softhell Jacken mit einem warmen Fleecefutter. 

Erdbebenhilfe, das Erdbeben im April und Mai 2015 haben in unserem Dorf geringe Schäden an den Häusern verursacht. Es wurde zum Glück niemand verletzt. Die Trinkwasserfassung wurde durch herabstürzende Felsen zerstört. Nachdem Erdbeben versiegte die Quelle für die Wasserversorgung. Die Schäden konnten mit finanzieller Unterstützung, gemeinsam mit der Dorfbevölkerung, beseitigt werden.  

Corona Soforthilfe wir organisierten mit ihren Spenden den ersten Hilfstransport (April 2020) in unsere Projektregion. Die ersten notleidenden Familien im Dorf wurden mit Hilfsgütern versorgt. Die Hilfspakete (ca. 40 kilo) bestehend aus Reis, Linsen, Salz, Speiseöl, Zucker, Tee, Nudeln usw. Hygieneartikel, Schutzmasken und Seifen wurden an die bedürftigen Familien übergeben.

Find us on Facebook
Follow Us